Jump To Main Content Jump To Main Navigation Jump To Footer

Kugelgürteltiernachwuchs vorgestellt

Kugelgürteltier mit jungem Kaiserschnurrbarttamerin.

Am 21. Februar gab es Nachwuchs bei den Kugelgürteltieren. Jungtier Brosche kam als zwölftes Jungtier von Kugelgürteltierweibchen Ösischnalle und Männchen Gurt zur Welt. Normalerweise befindet sich das Jungtier gut geschützt in einer Wurfbox und wird nur einmal wöchentlich zum Wiegen heraus geholt, um so Rückschlüsse auf seine Entwicklung ziehen zu können. Derzeit wiegt Brosche rund 490g und kann zwischen 1,3 und 1,4kg erreichen. Viel mehr als das Gewicht können unsere Tierpfleger derzeit nicht überprüfen, da sich das Jungtier beim Herausnehmen aus der Box sofort zu einer Kugel zusammenrollt und in dieser Schutzhaltung verharrt. Mit vier bis sechs Wochen wird es beginnen seine Wurfbox zu verlassen und die Anlage erkunden. Dann können unsere Tierpfleger auch erkennen, ob es sich um ein männliches oder weibliches Tier handelt.

Die Kugelgürteltiere sind gemeinsam mit unseren Kaiserschnurrbarttamarinen untergebracht. Diese sind an dem Neuzugang sehr interessiert. Übrigens: Bei uns erhalten alle Jungtiere den Namen Brosche. Wir stellen euch hier also genau genommen ‚Brosche 12‘ vor.
Kugelgürteltier Brosche im zusammengerollten ZustandTierpflegerin Katrin Schmidt mit Kugelgürtelnachwuchs Brosche

Weitere Neuigkeiten

Banteng-Jungtier Doug mit Mutter Zensi

Jungtier in der Banteng-Gruppe

Tierische Neuigkeit | 23. August 2021

Bei den Java-Bantengs ist wieder Nachwuchs zu vermelden. Am Montagmorgen (16.8.2021) wurde das frischgeborene Jungtier neben Mutter ...

Weiterlesen
Erweiterungsteil der Elefantenaußenanlage mit Elefanten

Erweiterung der Elefantenaußenanlage fertiggestellt

Aktionen | 13. August 2021

Mit dem Abbau der Interimshalle, in der unsere Elefanten während der Sanierungsphase des Afrikahauses untergebracht waren, konnte der zweite ...

Weiterlesen
Goral Jungtier auf Außenanlage

Nachwuchs bei den Goralen

Tierische Neuigkeit | 7. August 2021

Bereits seit mehr als 20 Jahren zählen Chinesische Gorale zum Bestand des Zoo Dresden. Damit ist unser Zoo, gemeinsam mit dem Zoo Warschau und ...

Weiterlesen