Jump To Main Content Jump To Main Navigation Jump To Footer

Banteng-Jungtier geboren

Tierische Neuigkeit | 21. September 2020

Banteng Jungtier Cosima

In den frühen Morgenstunden wurde am 16. September ein weibliches Banteng-Jungtier geboren. Unsere Tierpfleger gaben der Kleinen den Namen Cosima. Für Mutter Zensi (geboren 2017 in Dresden) und Vater Kingsley (geboren 2017 im Zoo Chester) ist es das zweite gemeinsame Jungtier. Zwar liegt Cosima oft noch versteckt zwischen zwei Baumstämmen, aber mit etwas Glück können Besucher das Jungtier beim Erkunden der Anlage oder beim Säugen beobachten.

Bantengs sind eine südostasiatische Rinderart und werden auf der IUCN-Liste als „stark gefährdet“ eingestuft. In ihrem ursprünglichen Verbreitungsgebiet wird ihr Bestand auf rund 8.000 Tiere geschätzt, wovon nur 4.500 Tiere ausgewachsen sind. Diese Schätzungen stammen aus dem Jahr 2016, sodass davon auszugehen ist, dass der aktuelle Bestand noch geringer ist. Ursachen für die Gefährdung sind hauptsächlich der Verlust des Lebensraums sowie Einkreuzungen mit Hausrindern.

 

Weitere Neuigkeiten

Netzpython

Einzug der Netzpythons ins Orang-Utan-Haus

Tierische Neuigkeit | 25. Mai 2024

Zwei Netzpythons von der Auffangstation für Reptilien in München haben bei uns ein neues zu Hause gefunden. Die beiden Neuankömmlinge sind ...

Weiterlesen
Einzug der Binturongs ins Orang-Utan-Haus

Eingewöhnung für die Binturongs

Tierische Neuigkeit | 11. Mai 2024

Eine weitere Tierart, die in das neue Orang-Utan-Haus eingezogen ist, ist der Binturong. Die zwei Tiere stammen aus einem ...

Weiterlesen
Glattotter im neuen Orang-Utan-Haus.

Glattotter im neuen Orang-Utan-Haus angekommen

Bauprojekte | 3. Mai 2024

Am 26. April ist ein Pärchen Glattotter in die knapp 145 m² große Innenanlage im neuen Orang-Utan-Haus eingezogen. Die beiden zweijährigen ...

Weiterlesen