Jump To Main Content Jump To Main Navigation Jump To Footer

Warum darf ich keine Tiere im Zoo füttern?

23. Oktober 2020

Unsere Zootiere erhalten speziell an sie angepasstes Futter in ausreichenden Mengen. Zu viel oder falsche Nahrung kann zu Übergewicht, Krankheiten und schlimmsten Falls sogar zum Tod der Tiere führen. Dies gilt auch für das Verfüttern von Eicheln und Kastanien, die zur Herbstzeit im Zoogelände zu finden sind. Um Art und Menge des Futters zu steuern, dürfen die Tiere nur von unserem Fachpersonal gefüttert werden.

Eine Ausnahme sind die Kamerunschafe im Streichelgehege. Diese dürfen mit speziellen Tierfutter, welches am Futterautomaten erhältlich ist, durch die Besucher*innen gefüttert werden.

Weitere Neuigkeiten

Tamandua Nachwuchs im Zoo Dresden

Nachwuchs bei den Südlichen Tamanduas

Tierische Neuigkeit | 13. Juni 2022

Kiwi und Ignacio, unsere Südlichen Tamanduas, haben zum vierten Mal Nachwuchs. Der Mini-Ameisenbär wurde am 13. April im Prof. ...

Weiterlesen
Rosapelikan mit Jungvogel

Erster Pelikan-Nachwuchs im Zoo Dresden

Tierische Neuigkeit | 8. Juni 2022

Erstmals in der Dresdner Zoogeschichte ist bei den Rosapelikanen ein Jungvogel geschlüpft, der von den Eltern erfolgreich aufgezogen ...

Weiterlesen
Rotohrara und Blaulatzara mit ihrer Tierpflegerin

Artenschutzarbeit für Aras im Zoo Dresden

Artenschutz | 31. Mai 2022

Zum heutigen Welt-Papageien-Tag möchten wir unsere Aras im Zoo in den Fokus rücken und unser künftiges Engagement für den Artenschutz für ...

Weiterlesen