Jump To Main Content Jump To Main Navigation Jump To Footer

Gemeinsam gegen das weltweite Artensterben

Tierische Neuigkeit | 12. Oktober 2023

Gänsegeier im Auswilderungsprojekt auf Sardinien

Artenschutz ist eine zentrale Aufgabe moderner Zoos und ist im Bundesnaturschutzgesetz §42 sogar gesetzliche verankert. Auch wir im Zoo Dresden sehen den Artenschutz als eine unserer wichtigsten Aufgaben, die wir künftig auch noch mehr und besser erfüllen möchten.

Die Weltnaturschutzunion IUCN, welche unter anderem die Rote Liste gefährdeter Arten veröffentlich und führt, hat nun ein Positionspapier veröffentlicht, in dem die IUCN Species Survial Commission (SSC) die Bedeutung von botanischen Gärten, Aquarien und Zoos für den Artenschutz betont. Die Einrichtungen haben eine nicht zu unterschätzende Expertise sowohl in Tierhaltung als auch Arten- und Populationsschutz.

Die IUCN SSC fordert außerdem alle Artenschutzbeteiligte auf zusammenzuarbeiten und die Kräfte zu bündeln, um dem oft menschengemachten Artensterben entschieden entgegenzutreten. Es sollte dabei nicht mehr zwischen in situ Artenschutz im natürlichen Verbreitungsgebiet und dem ex situ Artenschutz in Zoos unterschieden werden. Vielmehr sollten alle im Sinne des One Plan Approach zusammenarbeiten, Expertisen austauschen und ergänzen und Populationen in der Natur und Menschenhand als eine Gesamtheit ansehen.
Das Positionspapier weist gleichzeitig daraufhin, dass die Zoogemeinschaft bisher ungenutztes Potential in dem Bereich weiter auszuweiten und ihrer Aufgabe und Verantwortung gerecht werden muss.

Artenschutz im Zoo Dresden

Mit dem Artenschutzeuro können wir mit jährlich über 250.000 € bereits eine Vielzahl von Projekten finanziell unterstützen. Künftig werden wir das Engagement noch weiter ausbauen.

Die Haltung und Zucht stark gefährdeter Arten wird künftig essenzieller Bestandteil der Arbeit des Zoos sein und wo es möglich und sinnvoll ist, können natürliche Bestände durch Wiederansiedlungen gestärkt werden. Bereits 2021 konnten wir beispielsweise zwei Nachzuchten unserer Gänsegeier in ein Wiederansiedlungsprojekt auf Sardinien geben.

Aber auch die Aufklärungs- und Bildungsarbeit ist wichtiger Bestandteil der Artenschutzarbeit. Wenn wir als Zoos Menschen für Tiere und Natur begeistern, schaffen wir ein Bewusstsein für den Erhalt der Natur und Biodiversität. In Zukunft werden wir auch hier unser Engagement vertiefen und mehr Bildungsangebote, Workshops und Vorträge anbieten.

All diese Möglichkeiten benennt auch die IUCN SSC und zeigt die mannigfaltigen Möglichkeiten und Bedeutung von Zoos für den Artenschutz in unserer modernen Gesellschaft auf. Die Unterstützung der größten und wichtigsten Naturschutzorganisation der Welt bestätigt uns als Zoogemeinschaft auf unserem gemeinsamen Weg und Kampf gegen den Verlust von Biodiversität.

Link zum Positionspapier der IUCN „Zur Rolle von Botanischen Gärten, Aquarien und Zoos im Artenschutz“:
2023-position-statement-on-the-role-of-botanic-gardens-aquariums-and-zoos-in-species-conservation-gr.pdf (iucn.org)

Weitere Neuigkeiten

Orang-Utan-Haus Eröffnung

Eröffnungstermin für das Orang-Utan-Haus

Bauprojekte | 28. Mai 2024

Die Eröffnung des Orang-Utan-Hauses rückt in greifbare Nähe. Nur noch wenige Tage, bis sich die Türen des neuen Hauses öffnen und die ...

Weiterlesen
Netzpython

Einzug der Netzpythons ins Orang-Utan-Haus

Tierische Neuigkeit | 25. Mai 2024

Zwei Netzpythons von der Auffangstation für Reptilien in München haben bei uns ein neues zu Hause gefunden. Die beiden Neuankömmlinge sind ...

Weiterlesen
Einzug der Binturongs ins Orang-Utan-Haus

Eingewöhnung für die Binturongs

Tierische Neuigkeit | 11. Mai 2024

Eine weitere Tierart, die in das neue Orang-Utan-Haus eingezogen ist, ist der Binturong. Die zwei Tiere stammen aus einem ...

Weiterlesen