Jump To Main Content Jump To Main Navigation Jump To Footer
begehbare Tundarvoliere 1998

Tundraanlage

Die Tundraanlage ist in Anlehnung an die Offenlandgebiete der subpolaren Klimazonen konzipiert. Herzstück ist die etwa 700 Quadratmeter große, begehbare Tundravoliere. Eine Brücke führt Besucher*innen durch eine Moor- und Teichlandschaft. Dort können Interessierte verschiedene Watvögel, wie Wachtelkönige, Zwergtaucher, Sandregenpfeiffer, Flussuferläufer oder Rotschenkel beobachten, die inmitten des Besuchsbereiches ihren Nachwuchs groß ziehen. Insgesamt beherbergt unser Zoo eine Vielfalt und Anzahl an europäischen und heimischen Kleinvögeln, die es in anderen Zoos selten zu entdecken gibt.

In der sensiblen Brutzeit von März bis Mai dürfen die Vögel nicht gestört werden. Daher ist die Tundravoliere in dieser Zeit nicht zum Durchgang geöffnet. Sie können das Brutgeschehen aber von außen beobachten.

In separaten Anlagen leben außerdem unter anderem Sperbereulen, Tannenhäer und Schneeeulen.

Diese Tiere leben hier

Tundraanlage in unserem Zoo-Rundgang

Mehr entdecken

Über uns

Wir sind der viertälteste Zoos in Deutschland und zählen zu den beliebtesten Ausflugszielen der Stadt ...

Über uns
Löwe

Tierpersönlich­keiten

Einige unserer prominentesten Tiervertreter stellen wir im Folgenden näher vor. Vielleicht erkennen Sie ...

Tierpersönlich­keiten
Erdmännchen

Tierpatenschaft

Eine Tierpatenschaft bedeutet eine unmittelbare Unterstützung für unsere Tiere. Egal ob Pinguin, ...

Tierpatenschaft