Rothund

Zoo-Rundgang: Baumstachler und Rothund


Baumstachler
Baumstachler
Zwischen Kattainsel, Löwen und Giraffen gilt das Rosarium als grüne Oase des Zoo. Bereits im Zooplan von 1914 gab es diese botanische Besonderheit. Heute kann der Besucher alte Eichen und Buchen, imposante Rhododendronhecken und duftende Rosenstämmchen bestaunen. Inmitten dieser grünen Vielfalt steht ein Mammutbaum.

Die Anlage direkt am Rosarium beherbergt seit 2013 eine für den Dresdner Zoo völlig neue Tierart - den Urson bzw. Nordamerikanischen Baumstachler. Dieses nachtaktive Nagetier ist mit den Stachelschweinen verwandt und trägt auf dem Rücken und am Schwanz widerhakenbewehrte Stacheln. In der gegenüberliegenden Anlage können die eher selten in Zoos gezeigten Rothunde beobachtet werden. Rothunde gehören wie der Wolf zu den in Rudeln lebenden Wildhunden.  zurück zum Rundgang

...so bleiben Sie auf dem Laufenden

Tierische Neuigkeiten


30.04.2021

Kubaflamingos wieder auf der Außenanlage

Kubaflamingos
Endlich konnten unsere Kubaflamingos das Flamingohaus verlassen und auf ihre Brutinsel in der neuen Flamingovoliere strömen. Durch die Aufhebung der Stallpflicht zum Schutz vor der Geflügelpest durch das Veterinäramt Dresden dürfen unsere Vögel nun wieder die Außenanlagen nutzen. Es wird auch höchste Zeit,... Meldung anzeigen Alle Meldung anzeigen

Bewohner des Zoos stellen sich vor

Unser kleiner Tier-Index


nach oben