Zoo Dresden

Zoo-Rundgang: Tundravoliere und Schneeeule


Schneeeule
Schneeeule
Mit Unterstützung des Vereines "Zoo-Freunde Dresden e.V." wurde die Tundra–Anlage errichtet, in der z. B. Birkhühner, Rotschenkel und Brachvögel beobachtet werden können. Herzstück ist die 700 qm große begehbare Tundra-Voliere mit Moor, Verlandungszone, Teich und einer kleinen Brücke. Ganz nah kann man dort den verschiedenen Vögeln kommen und auf den Infotafeln mehr über die Bewohner erfahren.

In separaten Anlagen leben außerdem Sperbereule und Schneeeule. Das schneeweiße Gesicht ist das wohl markanteste Merkmal dieser wunderschönen Eulenart. 

In einer weiteren Voliere können Rote Sichler beobachtet werden, die mit ihrem tiefrot gefärbten Gefieder ein echter Hingucker sind.  zurück zum Rundgang

...so bleiben Sie auf dem Laufenden

Tierische Neuigkeiten


17.09.2019

Nachwuchs bei den Nilgauantilopen

Doppelter Nachwuchs bei den Nilgauantilopen im Zoo Dresden
Bei den Nilgauantilopen im Zoo Dresden gab es Nachwuchs. Am 7. September wurden ein männliches und ein weibliches Jungtier geboren. Die Zwillinge kamen in den Vormittagsstunden auf der Außenanlage zur Welt, sodass die Besucher die Geburt miterleben konnten. Die Geburt von Zwillingen kommt bei den meisten... Meldung anzeigen Alle Meldung anzeigen

Schauen Sie doch mal wieder vorbei

Spannende Events im Zoo


03.10.2019

Entdeckertag

Entdeckertag im Zoo Dresden
Am 3. Oktober können kleine Entdecker in der Zeit von 10 - 17 Uhr im Zoo Dresden auf große Abenteuerreise gehen. Mehr als 15 Mitmachstationen des Neugier-Express versprechen kniffligen Experimentierspass. Der dichtende Schnellzeichner PanPanazeh nimmt alle kleinen und großen Leute  musikalisch mit auf eine poetische Safari. Er erzählt dabei geheimnisvolle und komische Dinge von den Eigenarten der Tiere und erweckt sie ganz nebenbei zeichnerisch zum Leben. Auf der Entdeckerwiese erfahren Naturfreunde... Veranstaltung anzeigen Alle Veranstaltungen anzeigen

Bewohner des Zoos stellen sich vor

Unser kleiner Tier-Index


nach oben