Zoo Dresden

Zoo-Rundgang: Prof. Brandes-Haus mit Koalas, Affen und Insekten

Das Prof. Brandes-Haus


Nach Afrikahaus, Löwenschlucht und Giraffen- und Zebraanlage konnte im Juli 2010 auch das Prof. Brandes-Haus für die Besucher eröffnet werden. Die als Tropenhaus konzipierte Anlage beherbergt Affen wie Bartaffen, Weißkopfsakis, Wollaffen, Kronenmakis, Kaiserschnurrbarttamarinen und die aus dem Zoologo bekannten Guerezas. Damit haben alle Tiere unseres alten Primatenhauses größere und artgerechtere Schaugehege erhalten. Bartaffen, Wollaffen und Guerezas lassen sich zudem von den Besuchern auf großen Außeninseln, die nur mit Wassergräben von den Besuchern getrennt sind, beim Klettern, Hangeln und Springen beobachten. Gerade die Guerezas, auch Mantelaffen genannt, sind als große Sprung- und Flugkünstler bekannt. Auf ihrer großen Außeninsel können sie dies nun unter Beweis stellen. Das alte Primatenhaus wurde 2011 abgerissen.

Auch Max - das mehr als 4,50 m große Leistenkrokodil hatte hier ein neues Domizil gefunden. Für den Umzug des 430 kg schweren Reptils wurde eine eigens dafür gebaute Transportkiste benötigt. Leider verstarb Max am 6. Juli 2015, womit der Dresdner Zoo einen seiner beliebtesten und ältesten Zoobewohner verloren hat, den viele Zoobesucher selbst schon aus Kindertagen kannten. Der Nachfolger von Max heißt De Gaulle und ist ein Sunda-Gavial. De Gaulle hat sich inzwischen gut in seiner Anlage eingelebt.

Neben Affen und Krokodil können im Prof. Brandes-Haus auch Faultiere, Kugelgürteltiere, Schönhörnchen, Visaya-Tariktikhornvögel, Tamandua und mehrere Insekten und andere Gliederfüßer beobachtet werden. Damit gibt es keine geographische oder zoologische Beschränkung auf einzelne Regionen oder Tierarten.

Absolutes Highlight sind natürlich die beiden Koalas "Mullaya" und "Iraga". Täglich 9:30 Uhr erhalten die beiden frischen Eukalyptus und mittwochs und sonntags um 11 Uhr findet ein Wiegetreff statt. zurück zum Zoo-Rundgang

Prof. Brandes-Haus

Die Gestaltungskriterien


  • Umsetzen von modernsten Ansprüchen an die Tierhaltung
  • attraktive Präsentation für den Besucher (eindrucksvolle Perspektiven, Information, zeitgenössische Architektur)
  • Funktionalität (Versorgung der Tiere, Besucherführung)


Wer war Prof. Brandes?



Tiere im Prof. Brandes-Haus



...so bleiben Sie auf dem Laufenden

Tierische Neuigkeiten


17.09.2019

Nachwuchs bei den Nilgauantilopen

Doppelter Nachwuchs bei den Nilgauantilopen im Zoo Dresden
Bei den Nilgauantilopen im Zoo Dresden gab es Nachwuchs. Am 7. September wurden ein männliches und ein weibliches Jungtier geboren. Die Zwillinge kamen in den Vormittagsstunden auf der Außenanlage zur Welt, sodass die Besucher die Geburt miterleben konnten. Die Geburt von Zwillingen kommt bei den meisten... Meldung anzeigen Alle Meldung anzeigen

Schauen Sie doch mal wieder vorbei

Spannende Events im Zoo


03.10.2019

Entdeckertag

Entdeckertag im Zoo Dresden
Am 3. Oktober können kleine Entdecker in der Zeit von 10 - 17 Uhr im Zoo Dresden auf große Abenteuerreise gehen. Mehr als 15 Mitmachstationen des Neugier-Express versprechen kniffligen Experimentierspass. Der dichtende Schnellzeichner PanPanazeh nimmt alle kleinen und großen Leute  musikalisch mit auf eine poetische Safari. Er erzählt dabei geheimnisvolle und komische Dinge von den Eigenarten der Tiere und erweckt sie ganz nebenbei zeichnerisch zum Leben. Auf der Entdeckerwiese erfahren Naturfreunde... Veranstaltung anzeigen Alle Veranstaltungen anzeigen

Bewohner des Zoos stellen sich vor

Unser kleiner Tier-Index


nach oben