Zoo Dresden

Zoo-Rundgang: Giraffen- und Zebraanlage


Nach 24 Jahren zogen im Sommer 2008 endlich wieder Giraffen in unseren Zoo. Die letzte Giraffe starb 1984 an Herzversagen. Nachdem der Dresdner Zoo zunächst drei männliche Tiere verschiedener Unterarten seinen Besuchern präsentierte, entschied man sich schließlich, mit den Kordofangiraffen in die Giraffenzucht einzusteigen. Kordofangiraffen sind eine eher seltene Unterart, die derzeitig in keinem weiteren deutschen Zoo gezeigt werden. Im Zoo Dresden teilen sich unsere drei Giraffen Diko, Tessa und Gaia die Anlage mit Steppenzebras. 

Die Anlage selbst bietet verschiedene Blickwinkel auf die Tiere: auf einer „Landzunge“ gehen die Besucher weit in die Außenanlage hinein und erleben die Tiere rund um sich herum. Die unmittelbare Nähe zum „Großen Garten“ bietet eine optische Öffnung zum Park hin. Hier versperren keine blickdichten Zäune und Häuserwände die Sicht auf die prächtigen alten Bäume. Im Inneren eines „Spähbaums“ können Kinder hangeln und klettern und in 3,50m Höhe den Giraffen beim Fressen zuschauen. Anders herum können natürlich auch Spaziergänger im Großen Garten so einen Blick auf unsere Tiere erhaschen und bekommen so vielleicht Lust auf einen Zoobesuch.

Dem Flimmern der Savanne nachempfunden, wurden die Tierhäuser mit Holzlamellen verkleidet. Im Giraffenhaus können die Langhälse durch große Glasscheiben oder von einer Art Galerie quasi Auge-in-Auge beobachtet werden. Hier befindet sich auch eine Anlage für Gundis - einer afrikanischen Nagetierart. In drei Aquarien werden hier außerdem Fische aus dem Tanganjikasee, dem Malawisee und dem Kongo gezeigt. zurück zum Rundgang

...so bleiben Sie auf dem Laufenden

Tierische Neuigkeiten


30.04.2021

Kubaflamingos wieder auf der Außenanlage

Kubaflamingos
Endlich konnten unsere Kubaflamingos das Flamingohaus verlassen und auf ihre Brutinsel in der neuen Flamingovoliere strömen. Durch die Aufhebung der Stallpflicht zum Schutz vor der Geflügelpest durch das Veterinäramt Dresden dürfen unsere Vögel nun wieder die Außenanlagen nutzen. Es wird auch höchste Zeit,... Meldung anzeigen Alle Meldung anzeigen

Bewohner des Zoos stellen sich vor

Unser kleiner Tier-Index


nach oben