05.12.2014

Nachwuchs bei den Kleinen Pandas

Der bereits am 12. Juli geborene Kleine Pandanachwuchs zeigt sich immer öfter und regelmäßiger außerhalb der Mutterstube, nachdem er die ersten Monate nur in der Wurfhöhle verbrachte. Das kleine Männchen wurde von den Kindern der „Jungen Zoofreunde“ des Zoo-Fördervereins auf den Namen „Bambo“ getauft, inspiriert von der Lieblingsspeise der Kleinen Pandas, dem Bambus.
 
Unser Pandapärchen „Lobke“ und „Manchu“ zog bereits mehrfach Nachwuchs im Dresdner Zoo erfolgreich groß, der später in andere Zoos vermittelt werden konnte. Da der Lebensraum des Kleinen Pandas zunehmend zerstört wird und die Bestände schwinden, ist es umso erforderlicher, dass Zoos über koordinierte Zuchtprogramme für den Erhalt dieser seltenen Tierart sorgen.
 
Kleine Pandas, die auch Katzenbären genannt werden, sind Raubtiere aus dem östlichen Himalaya. Wie alle Raubtiere kommen auch sie als blinde und kaum behaarte Jungtiere zur Welt. Die Aufzucht erfolgt zunächst in einer Wurfhöhle, in der die Jungtiere gesäugt und versorgt werden.
Kleine Pandas fressen neben Bambus auch andere Blätter, frische Knospen und Früchte sowie Vogeleier, kleine Wirbeltiere oder Insekten.
zurück zur Übersicht

Wir halten Sie auf dem Laufenden

Tierisch Neues vom Zoo


Um alle Besucher und Fans des Dresdner Zoos immer auf dem neuesten Stand zu halten, stellen wir alles an tierischen Neuigkeiten und andere Informationen zusammen. Egal, ob ein Löwenbaby das erste Mal richtig brüllt oder eine Elefantendame die Liebe entdeckt – unsere Besucher wissen Bescheid…


Ihr Ansprechpartner

Presse/News


Kerstin Eckart
Marketing Zoo Dresden
Tiergartenstraße 1
01219 Dresden

Tel.: (03 51) 4 78 06 34
Fax: (03 51) 4 78 06 60
eckart[at]zoo-dresden.de​

PRESSESERVICE
Sie sind Medienvertreter und möchten regelmäßig alle aktuellen Pressemitteilungen aus dem Zoo erhalten? Gern nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf.

Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an: eckart[at]zoo-dresden.de
 

Bewohner des Zoos stellen sich vor

Unser kleiner Tier-Index


nach oben