22.12.2016

Gundis ab sofort im Giraffenhaus

Auf Augenhöhe mit den Giraffen flitzen die neuen Bewohner des Giraffenhauses umher. Fünf Gundis sind diese Woche in die neu errichtete Anlage in der zweiten Etage des Giraffenhauses gezogen. Die zwei Weibchen und drei Männchen stammen aus dem Zoo Poznan/Polen. "Sie haben sich gut eingelebt und es geht ihnen gut", sagt Kurator Matthias Hendel. Die fünf Gundis sind zwischen einem und fünf Jahren alt und bereits geschlechtsreif, sodass der Zoo auf Nachwuchs hoffen kann.

Gundis zählen zu den ältesten Nagetierarten der Erde. Bereits vor 30 Millionen Jahren eroberten ihre ersten Vorfahren sandig-steinige Böden und kletterten steile Felsenhänge empor. Heute sind Gundis in Marokko, Algerien und Tunesien verbreitet. Europäische Zoos zeigen die Wüstenbewohner nur selten, darunter ab sofort auch der Zoo Dresden.
 
zurück zur Übersicht

Wir halten Sie auf dem Laufenden

Tierisch Neues vom Zoo


Um alle Besucher und Fans des Dresdner Zoos immer auf dem neuesten Stand zu halten, stellen wir alles an tierischen Neuigkeiten und andere Informationen zusammen. Egal, ob ein Löwenbaby das erste Mal richtig brüllt oder eine Elefantendame die Liebe entdeckt – unsere Besucher wissen Bescheid…


Ihr Ansprechpartner

Presse/News


Kerstin Eckart
Marketing Zoo Dresden
Tiergartenstraße 1
01219 Dresden

Tel.: (03 51) 4 78 06 34
Fax: (03 51) 4 78 06 60
eckart[at]zoo-dresden.de​

PRESSESERVICE
Sie sind Medienvertreter und möchten regelmäßig alle aktuellen Pressemitteilungen aus dem Zoo erhalten? Gern nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf.

Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an: eckart[at]zoo-dresden.de
 

Bewohner des Zoos stellen sich vor

Unser kleiner Tier-Index


nach oben