09.03.2018

Nachwuchs bei den Goldtakinen

Seit 2013 präsentiert der Zoo Dresden Goldtakine. Namensgebend ist das strohblonde Fell, welches vor allen bei den männlichen Tieren besonders intensiv leuchtet und fast goldfarben wirkt. Im Gegensatz dazu haben Jungtiere eine dunkelbraune Fellfärbung mit einem schwarzen markanten Aalstrich auf der Rückenpartie. Nach den Zuchterfolgen der letzten beiden Jahre, kann sich der Zoo Dresden aktuell wiederum über zwei Jungtiere freuen.
Mutter Joko brachte am 26. Februar ein männliches Jungtier auf die Welt. Der kleine Aang erobert seit Montag die Außenanlage und zeigt sich seinem sechs Tage jüngeren Halbbruder Aiguo gegenüber sehr interessiert. Für Mutter Chengdu ist Aiguo bereits das dritte Jungtier und mit stoischer Ruhe begleitet sie die ersten Kletter- und Springversuche des Kleinen.

Die Namen unserer beiden Nachwuchs-Takine stammen im Übrigen aus dem Chinesischen und bedeuten "Den Frieden hochhalten" (Aang) und "Land der Liebe" (Aiguo). 

Auch bie den Trampeltieren gab es Nachwuchs: gemeinsam mit Mutter Madhuri ist Hengstfohlen Akan auf der Anlage zu beobachten. 
zurück zur Übersicht

Wir halten Sie auf dem Laufenden

Tierisch Neues vom Zoo


Um alle Besucher und Fans des Dresdner Zoos immer auf dem neuesten Stand zu halten, stellen wir alles an tierischen Neuigkeiten und andere Informationen zusammen. Egal, ob ein Löwenbaby das erste Mal richtig brüllt oder eine Elefantendame die Liebe entdeckt – unsere Besucher wissen Bescheid…


Ihr Ansprechpartner

Presse/News


Kerstin Eckart
Marketing Zoo Dresden
Tiergartenstraße 1
01219 Dresden

Tel.: (03 51) 4 78 06 34
Fax: (03 51) 4 78 06 60
eckart[at]zoo-dresden.de​

PRESSESERVICE
Sie sind Medienvertreter und möchten regelmäßig alle aktuellen Pressemitteilungen aus dem Zoo erhalten? Gern nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf.

Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an: eckart[at]zoo-dresden.de
 

Schauen Sie doch mal wieder vorbei

Spannende Events im Zoo


01.06.2018 - 28.06.2018

tjg. Sommertheater im Zoo "Die feuerrote Blume"

Liebe lässt sich nicht kaufen und ein Herz nicht bestechen: Diese Erfahrung macht eine große Zauberin, als sie dem Prinzen die wunderschöne feuerrote Blume schenkt. Aus Enttäuschung darüber, dass er ihr Geschenk zurückweist, verwandelt sie ihn in ein hässliches Ungeheuer. Viele Jahre später rüstet sich ein Kaufmann zu einer weiten Reise und möchte seinen drei Töchtern etwas aus der Ferne mitbringen. Anders als ihre beiden Schwestern wünscht sich Aljona kein teures Geschmeide oder andere edle Geschenke.... Veranstaltung anzeigen Alle Veranstaltungen anzeigen

Bewohner des Zoos stellen sich vor

Unser kleiner Tier-Index


nach oben