Die Bewohner des Zoos stellen sich vor

Unser kleiner Tier-Index


Schneeleopard


Ein Leopard im Schnee
Der Schneeleopard verdankt seinen Namen der Ähnlichkeit mit dem Leopard. Wie sein Vetter gehört auch der Schneeleopard oder Irbis zu den Großkatzen, hat aber deutlich längeres Fell. Dies braucht er, da er in den Gebirgen Zentralasiens vorkommt und dort bis zu Höhen von 6000 m erklimmen kann. Dabei sind Hochebenen genauso sein Terrain wie steile Klippen, Buschlandschaften oder lichte Wälder. In diesen Lebensräumen kommen ihm auch seine extrem breiten Füße zu Gute. Diese lassen ihn wie mit Schneeschuhen über den Schnee laufen, da die Masse des Tieres so über eine große Fläche verteilt wird und er folglich nicht mehr so stark in den Schnee einsackt.
 
Weich und Kuschelig
Markenzeichen des Schneeleoparden ist sicher sein Fell. Es ist sehr dicht und fein und schützt ihn so vor Kälte, Regen und Schnee. Im Sommer ist es aber nicht ganz so lang und die Musterung kommt dann deutlicher zum Vorschein. Leider wird ihm sein Fell zum Verhängnis. Wilderer haben es auf das Tier als potentiellen Pelzspender abgesehen. Zudem werden den Knochen und anderen Körperteilen in der chinesischen Medizin besondere Heilkräfte zugesprochen. Auch wird die Bejagung seiner Beutetiere für den Schneeleopard zum Handicap. In einigen Gebieten finden die Tiere kaum noch Nahrung.
 
Schneeleopard und Mensch
Neben der Bejagung und Wilderei hat der Schneeleopard die Menschen in seinem natürlichen Verbreitungsgebiet schon immer fasziniert. So ist er den Kasachen und Tataren ein heiliges Tier. In der unabhängigen russischen Republik Tatarstan dient ein symbolisierter geflügelter Schneeleopard als Wappentier. In der ehemaligen Sowjetunion wurde allen Bergsteigern, die alle 7000er des Staates bestiegen hatten, der Schneeleopard –Orden verliehen.


Überblick der Tierarten

Tierbestand Zoo Dresden


Die folgende Tabelle gibt Ihnen einen Überblick über die Anzahl unserer Tierarten und Individuen (Stand: 31.12.2019).

 
GattungArtenIndividuen
Wirbellose1660 + X
Fische38248 + X
Amphibien960
Reptilien36121
Vögel81404
Säugetiere63451 + X
 Gesamt2431344 + X
X = nicht zählbar

Tierbestand

Schwerpunkte und Besonderheiten


Der Zoo Dresden zeigt neben den für Zoos typischen Tieren wie Giraffen (Giraffa camelopardalis), Afrikanischen Elefanten (Loxodonta africana) oder Löwen (Panthera leo), besonders eine Auswahl bedrohter und selten gezeigter asiatischer Tiere. Außerdem besitzt der Zoo Dresden eine für Zoologische Gärten sehr umfangreiche Sammlung heimischer und europäischer Kleinvögel, die teilweise sehr erfolgreich nachziehen. Zudem werden im Prof. Brandes-Haus teilweise selten gehaltene Tiere mit einer Anpassung an eine arboreale Lebensweise gezeigt. Darunter sind Arten wie der Braune Wollaffe (Lagothrix lagotricha), Südliche Tamandua (Tamandua tetradactyla), Guereza (Colobus guereza) oder Prevost-Schönhörnchen (Callosciurus prevostii). Außerdem ist hier der Kronenmaki (Eulemur coronatus) zu sehen. Diese Lemurenart ist eine echte Seltenheit in deutschen Zoos und kann sonst nur noch im Zoo Erfurt gesehen werden.

...so bleiben Sie auf dem Laufenden

Tierische Neuigkeiten


19.11.2020

Gänsegeier-Nachzuchten werden ausgewildert

Gänsegeier im Zoo Dresden
In zwei mit Stroh gefüllten Kisten verließen uns vergangene Woche unsere beiden männlichen Gänsegeier-Nachzuchten aus den Jahren 2019 und 2020. Ihr Ziel: Monte Minerva auf Sardinien, wo sie in das von der Vulture Conservation Foundation (VCF) unterstützte Auswilderungsprojekt „LIFE Under Griffon Wings“... Meldung anzeigen Alle Meldung anzeigen

Schauen Sie doch mal wieder vorbei

Spannende Events im Zoo


01.10.2020 - 31.01.2021

Zoo-Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender 2020
Aufgrund der aktuellen Lage haben wir uns entschieden alle Großveranstaltungen im Zoo in diesem Jahr abzusagen. Wir hoffen sehr, dass das Veranstaltungsjahr 2021 wieder mit zahlreichen Events gefeiert werden kann. 

  Veranstaltung anzeigen Alle Veranstaltungen anzeigen

nach oben