Stellenausschreibung

Zooscout (Honorarbasis)


Zooscout-Team
Zooscout-Team
Der Zoo Dresden gehört mit 800.000 Besuchern im Jahr zu den beliebtesten Freizeiteinrichtungen in Dresden. Auf einer Fläche von knapp 13 h werden ca. 270 Arten mit über 1500 Tieren im 4. ältesten Zoo Deutschlands gehalten.
 
Kernaufgabe moderner Zoos ist neben der Erholung vor allem die Sensibilisierung der Besucher für Natur, Tiere und deren Erhalt. Während der Erholungsfaktor bei einem normalen Zoobesuch bereits abgedeckt ist, werden die Aspekte Bildung und Aufklärung oft besser direkt vermittelt.
 
Seit dem Jahr 2014 hat die Zoo Dresden GmbH deshalb begonnen, verschiedene Zootouren im Zoo zu etablieren. Betreut werden diese durch ein Team von Zooscouts, welche auf Honorarbasis die Zootouren begleiten und durchführen. Zur Verstärkung des bereits bestehenden Teams sind wir auf der Suche nach neuen, engagierten Mitarbeitern.
 
Das Zootourenangebot richtet sich an Kinder-, Erwachsenen- und Seniorengruppen, als auch Gruppen von Menschen mit Behinderung. Das Begleiten von Kindergeburtstagen ist eine der Hauptaufgaben des Tätigkeitsfeldes. Die Arbeit mit Kindern ist daher fester Bestandteil der Arbeit eines Zooscouts. Es werden keine Zootiere direkt versorgt, aber der Kontakt von Zoobesuchern mit verschiedenen Zootieren findet unter Aufsicht des Zooscouts statt. Der Umgang mit Tieren, im speziellen mit Reptilien, Insekten und ähnlichen wird nach entsprechender Einweisung erwartet.
 
Der Zooscout vertritt die Zoo Dresden GmbH nach außen und ist oft erster Ansprechpartner für Besucher. Ein entsprechendes Auftreten wird vorausgesetzt, Dienstkleidung wird gestellt. Gute sprachliche Englischkenntnisse, sowie ein biologischer oder veterinärmedizinischer Hintergrund sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung für eine Bewerbung. In einer Schulung werden entsprechendes Wissen und Hintergründe dargestellt und vermittelt.
 
Zootouren finden jeweils auf Anfrage statt, womit keine festen Einsatzzeiten angeboten werden können. Der Zoo Dresden hat an 365 Tagen im Jahr täglich geöffnet, so dass Arbeitszeiten an Wochenenden oder Feiertagen eher die Regel, denn die Ausnahme sind.
 
Interessenten schicken ihre Online-Bewerbungsunterlagen bitte bis zum 1. November 2017 an:
 
Zoo Dresden GmbH
Heike Seidel
Tiergartenstraße 1
01219 Dresden
 
seidel@zoo-dresden.de
 

Ausbildungsberuf

Tierpfleger/in FR Zoo


Tierpfleger bei der Arbeit
Tierpfleger bei der Arbeit
Wir stellen jährlich 2 Ausbildungsplätze zur Verfügung. Vollständige Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf mit Passbild, letztes Zeugnis - z.B. von der 9. Klasse - und Praktikumseinschätzungen sowie ein frankierter Rückumschlag) können ab September 2017 bis zum 31. Dezember 2017 eingereicht werden.

Vor einer Bewerbung empfiehlt es sich in jedem Fall, ein- oder mehrwöchige Praktika in verschiedenen zoologischen Einrichtungen zu absolvieren. Zum einen stellt man selbst fest, ob der Tierpflegerberuf der richtige ist, zum anderen macht man sich natürlich auch bekannt.

Der Zoo Dresden erhält jedes Jahr ca. 200 Bewerbungen auf zwei Lehrstellen. Die Auswahl fällt uns entsprechend schwer. Tierliebe setzen wir voraus, sie ist keine Qualifikation für diesen Beruf. Ein Realschulabschluss mit guten Noten in Biologie und Sport, dazu Lernbereitschaft und freundliche Umgangsformen sind für eine erfolgreiche Bewerbung nötig.


Der Dresdner Zoo gehört mit mehr als 750.000 Besuchern jährlich zu einer der attraktivsten Freizeiteinrichtungen der Stadt. In modernen und themenspezifisch gestalteten Gehegen
auf einer Fläche von insgesamt 13 Hektar leben mehr als 1.700 Tiere in ca. 270 Arten.
Das Konzept des Dresdner Zoos ist vielfältig und verbindet Erholung und Abenteuer mit der Sensibilisierung der Besucher auf Natur- und Artenschutzprojekte.



Alle Bewerbungen senden Sie bitte an:

Zoo Dresden GmbH
Personalabteilung
Heike Seidel
Tiergartenstraße 1
01219 Dresden


...so bleiben Sie auf dem Laufenden

Tierische Neuigkeiten


18.10.2017

Gepardenkater Ramzes ist tot

Gepardenbrüder im Frühling 2016
Im Zoo Dresden musste am heutigen Vormittag der Gepard Ramzes eingeschläfert werden. Altersbedingt wies Ramzes zahlreiche sensorische und körperliche Erkrankungen auf. Seine Sinneswahrnehmungen waren derart weit eingeschränkt, dass er gegen Gehege-Einbauten stieß. Darüber hinaus litt er an Inkontinenz und... Meldung anzeigen Alle Meldung anzeigen

Schauen Sie doch mal wieder vorbei

Spannende Events im Zoo


27.10.2017

Giraffen – Afrikas vergessene Riesen (Gastvotrag)

Giraffen - Afrikas vergessene Riesen
Öffentlicher Gastvortrag von Stephanie Fennessy (Direktorin der Giraffe Conservation Foundation) am Freitag, den 27. Oktober 2017, 18:00 Uhr im Zoo Dresden (Auditorium). Giraffen sind eine der bekanntesten Tierarten Afrikas und erfreuen sich außerordentlich großer Beliebtheit. In den letzten 30 Jahren sind die Bestandszahlen allerdings um 40% auf ca. 100.000 Individuen zurückgegangen und Giraffen sind schon in mindestens sieben Afrikanischen Ländern ausgestorben – dies alles geschah nahezu unbemerkt.... Veranstaltung anzeigen Alle Veranstaltungen anzeigen

Bewohner des Zoos stellen sich vor

Unser kleiner Tier-Index


empfehlen nach oben