Zoo Dresden

Zoo-Rundgang: Afrikahaus


Direkt im Eingang sind zwei Schauanlagen für Kurzohr-Rüsselspringer und eine Kolonie von Nacktmullen nicht zu übersehen. Diese afrikanischen Nagetiere leben permanent unter der Erde und bilden große Gruppen. 

In der eigentlichen Tierhalle geht man auf weichem Waldboden und schaut zwischen den Pflanzen des Galeriewaldes hindurch auf unsere drei Elefantenkühe Drumbo, Mogli und Sawu, sowie auf die Anlage der Mandrills, einem Waldpavian aus Westafrika. Kennzeichnend bei den Männchen ist das bunte Hinterteil, welches in seiner Farbgebung der am Kopf sehr ähnelt. Im Afrikahaus sind außerdem Gürtelschweif, Elefantenrüsselfisch, Achatschnecke und Tüpfelgrasmäuse untergebracht.

Die drei afrikanischen Kühe sind den Großteil des Jahres tagsüber auf ihrer Außenanlage zu sehen, wo sie besonders im Sommer in ihrem großen Schwimmbecken baden gehen. Die Umstellung auf die kontaktlose Elefantenhaltung - der sogenannten "Hands-off"-Methode - erfordert umfangreiche Umbaumaßnahmen des Afrikahauses. Um den drei Elefantenkühen während der Bauphase trotzdem ein ruhiges und warmes Innenhaus zur Verfügung stellen zu können, wird gegenwärtig auf dem Areal des alten Raubtierhauses eine Interimshalle errichtet, die dann die Elefantenställe beherbergt. Für die Besucher ist diese Halle leider nicht zugänglich, so dass Drumbo, Mogli und Sawu vorübergehend nur auf der Außenanlage beobachtet werden können.
 

...so bleiben Sie auf dem Laufenden

Tierische Neuigkeiten


22.04.2015

Giraffen-Weibchen Gaia ist da!

Giraffen-Weibchen Gaia
In den frühen Morgenstunden traf heute unser neues Giraffen-Weibchen Gaia aus dem französischen Touroparc Zoo in Romanèche-Thorins wohlbehalten in Dresden ein. Ihre neuen Mitbewohner Tessa und Diko empfingen Gaia mit neugierigen Blicken und vorsichtigem Beschnuppern. Das Zusammenlassen der drei Langhälse verlief... Meldung anzeigen Alle Meldung anzeigen

Schauen Sie doch mal wieder vorbei

Spannende Events im Zoo


24.05.2015 - 25.05.2015

Entdeckerwochenende im Zoo

Djaka
Am 24. / 25. Mai sind alle kleinen und großen Zoobesucher von 10 bis 17 Uhr zum Mitmachen, Entdecken und Basteln rund um das Thema Umwelt- und Artenschutz eingeladen. Auf der Forscherwiese bietet der Neugierexpress jede Menge Mitmachexperimente und die Zooscouts unterstützen kleine Entdecker beim Mikroskopieren von Wasserfloh und Spinnenhaut.  Bei den Pinguinen warten Kinderkarussell und das Märchenzelt vom "Waldgeist" und auf der Entdeckerwiese können sich alle spielerisch zu Fragen des Artenschutzes... Veranstaltung anzeigen Alle Veranstaltungen anzeigen

Bewohner des Zoos stellen sich vor

Unser kleiner Tier-Index


empfehlen nach oben